Episode 013: Sahnig, bombastisch, großartig, lecker!

Das Podcast-Sommerloch ist erfolgreich überstanden und Felix als auch hukl kommen entspannt, gebräunt und mit einem Blumenstrauß aus Themen gestärkt zurück. Nichts für JustMusic Fans – soviel sei gesagt! Viel Spaß beim konsumieren!

Wie immer freuen wir uns über jede Art von Feedback und Support. Flattr und Thomann Affiliate Links sind besonders toll und an Alle die davon bisher gebrauch gemacht haben ein riesen Dankeschön!

Teilnehmer

avatar hukl Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Thomann Wishlist Icon
avatar Felix Amazon Wishlist Icon Thomann Wishlist Icon

Themen

00:00:00 Beginn

00:00:10 Einleitung

Lang ist’s her.
Wir sind wieder da
aus dem Urlaub in den Podcast
Vieles ist passiert
das dönkt und flötet

00:02:38 hukl bei Thomann/ neue Gitarre

weite Strecke von Berlin aus
In Treppendorf ist außer Thomann nichts los.
Speichelflussstoppung durch Taschentuchanwendung
Bilder aus der Thomann Gitarrenabteilung
hukl hat eine Fender Mexico Standart Strat, eine Gibson SGJ 2014 und eine PRS SE Custom 24 getestet.
Fender kann keine Humbuckergitarren
Günstige und teure PRS Gitarren unterscheiden sich nicht so doll wie Gibsons.
hukls neue Gitarre: PRS SE Custom 24
Allparts Tremol-no
Vibratosysteme kann man auch anders blocken.
hukl war zu Besuch bei Felix
hukls PRS an Felix’ Homesetup
Felix und hukl wollen Rock Classics in sphärischem Floyd Sound aufnehmen
Felix kann Fingersound
hukl hat nur Drivepedale
TC HoF mini
Solid Gold FX Rosie Fuzz könnte 300Hertz Pedal des Jahres 2014 werden.
PRS SE 24 mit fester Brücke wäre cool
hukl hat den Mesa Boogie Express getestet und für gut befunden. (gibts auch als Head
PRS SE Custom 24 ist 300Hertz approved!

00:46:48 Bsuch bei hukl und JustMusic

Felix hat hukl besucht und war bei JustMusic
JustMusic ist sowas von nicht 300Hertz approved!
Marshall JCM 800
Gibson Les Paul Traditional
Bogner Goldfinger
Gibson Collector’s Choice Serie
Marshall 1962 Bluesbreaker Handwired
Felix wollte blöderweise etwas bei JM kaufen.
Hercules Stand Erweiterung
Berlin braucht eine Thomannfiliale!
65er Stratocaster in Sherwood Green

01:05:25 Felix bei Thomann

Les Paul Traditional vs. 59er Reissue Les Pauls
Felix will seine Gitarre selbst agen
hukl hat sich auch den Hercules 5fach Stand gekauft
Palmer Greenback Box vs. Harley Benton V30 Box
Der Greenback gewinnt.

01:19:32 Lovepedal

Lovepedal Staxmaster
LovepedalOD 11
Lovepedal Silicon Fuzzmaster
Fender Hot Rod ist einer der besten Amps seiner Preisklasse
Fender Deluxe Reverb zerrt nicht

01:35:00 Pedalboard

Felix hat sein Pedalboard fertig gestellt
Foto vom Pedalboard
das Marshall Topteil Case war inspirierend
Das Thon Custom Pedalcase diente als Basis.
Thomann baut alles.
Die großen Butterflys sind cooler
Felix hat jetzt nur noch Klotz Kabel
Pedaltrain
Lehle DC Filter
Palmer PLI 01
Palmer PLI 05
Patchbox schont Ein- und Ausgänge von Pedalen
Looper ist etwas anderes als ein Patchbay/ Patchbox
Bright Onion Pedal’s Shop

02:04:35 Gig Gadgets

Case für 4×12″ Cab
Fullstack für Outdoorgigs ist geiler.
Pink Floyd live at Pompeii
Felix hat eine neue Band: The Night Prowlers
hukl hat Urlaub auf dem Boot gemacht
Felix hat Geschenke bekommen
Dunlop Trigger Capo
Planet Waves Drillbit

02:18:07 Ende

Danke, für’s zuhören, flattrn und kommentieren!
hukl macht vielleicht Videos von Pedalen

8 thoughts on “Episode 013: Sahnig, bombastisch, großartig, lecker!

  1. Zappa

    Hallo Hukl,

    hast Du jetzt eine PRS SE Custom 24 oder eine PRS SE 245 Tobacco Sunburst? Der link zeigt auf eine PRS SE 245 Tobacco Sunburst. Ist aber auch ein schickes Instrument ;-). Ansonsten vielen Dank für Euren Podcast, sehr unterhaltsam.
    Viele Grüße

    Reply
  2. Thomas

    Hi There,
    I really enjoy listing to your podcast! Of course I understand German and I can write it as well but it just takes a bit longer than in my native language. I also have a PRS SE and it is GREAT!
    Anyway, super podcast!!!

    Reply
  3. Jan-David

    Hi Jungs,

    großartiger Podcast!

    Ich habe ebenfalls die auf der Suche nach einer neuen Gitarre die SGJ 2014 und die SE Custom 24 gespielt und mich interessanterweise für die Gibson entschieden. Ich hatte mich vorher ähnlich wie hukl auf die PRS eingeschossen, weil ich finde, dass das einfach eine geile Gitarre ist. Als ich sie dann aber beide gespielt hatte gefiel mir der Klang der SG besser. Ich finde das der Bridgepickup mehr biss und der Neckpickup mehr Druck und wärme hat. Oder anders gesagt: die SG ist vom Klang, was ich immer wollte. Das Gefühl, dass sich die PRS von alleine spielt hatte ich auch, hat mich aber eher vewirrt. 😀 Das die PRS besser verarbeitet ist als die Gibson kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil: Die Klinkenbuchse an der SG ist massiv ohne Ende. Der an der PRS (im Laden) saß mir etwas zu locker.

    Ich war bei Session in Frankfurt. Hatte auch erst überlegt zu Thomann zu fahren. War sehr zufrieden mit den Menschen bei Session. Sehr nett und haben viel mit einem rumgenerdet. 🙂

    Wenn ihr oder ein(e) anderer(e) Hörerer/in mal in der Nähe von Frankfurt seid und nicht zu Thomann wollt/könnt. Session kann ich wärmstens empfehlen!

    Beste Grüße

    Reply
  4. Marcus

    Hallo Hukl und Felix
    ich verfolge den Podcast schon eine Weile und vertreibe
    mir die Autofahrten auf die Arbeit oder längere Hundespaziergänge
    damit. Ist echt erfrischend wie ihr beide das macht. Da ich aus Franken
    (bei Würzburg) bin und dort unweit der Thomann Niederlassung in Retzbach
    wohne ist die Tochter des Thomann Gründers (Hr. Thomann logischerweise) die mit ihrem Mann denn Laden dort hat eine Bekannte von mir. Ich werde bei ihr mit Verweis auf euren Podcast mal die Idee einer Hauptstadtniederlassung anregen, mal sehen was sie sagt. Anregung für den Podcast: Wenn ich mir andere
    und ausgelaufene Podcaststs zum Thema Gitarre & co. anschaue haben die nachdem alle Aspekte die gear-related waren abgergrast waren nicht mehr allzu lange überlebt. Vielleicht solltet ihr kontinuierlich einen Teil auf Themen wie Spielen/Üben/Theorie/Konzepte… an sich verwenden. Gerade aus der Perspektive eines Gitarristen der sich selbst gerade grundlegende Dinge erarbeitet wie bei Dir (hukl) kann das va. für viele jüngere Hörer ganz interessant sein. Ich bin 40 und habe schon über 25 Jahre Gitarre mit unterschiedlicher Intesität hinter mir. Wenn Du Lust hast können wir uns ja mal schreiben vielleicht habe ich ein paar Ideen! Ich stell Dir (hukl) mal ne Anfrage auf facebook! Weiter so!

    Gruss

    Marcus

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *